Steuerfrei Immobilien erben

13-12-2016

Wenn Kinder ein Elternhaus erben, geht das steuerfrei. Allerdings nur, wenn die Immobilie nicht abgerissen wird, um einen Neubau auf dem Grundstück zu platzieren. Würde der Altbau einem Neubau weichen, streicht das Finanzamt die Steuerfreistellung erklärt der Bund der Steuerzahler und basiert auf einer Entscheidung des Finanzgerichts München (Az.: 4 K 847 / 13). Würde die Immobilie saniert, modernisiert oder renoviert, wäre das zulässig und die Steuerfreistellung ist nicht in Gefahr. 
Im konkreten Fall ging es darum, dass der Kläger das sanierungsbedürftige Wohnhaus seiner Mutter geerbt hat. Dieses wurde abgerissen und der Erbe hat auf dem Grundstück einen Neubau hochgezogen. Über die Erbschaftssteuererklärung wurde eine Freistellung beantragt. Der persönliche Steuerfreibetrag des Sohnes von 400.000 Euro war durch andere geerbte Werte aber bereits erschöpft. Die Steuerbefreiung wurde abgelehnt, da er nicht in das eigentliche Wohnhaus gezogen ist. Dies gelte selbst dann, wenn das alte Gebäude aus ökologischen, ökonomischen oder bautechnischen Gründen unvermeidbar gewesen wäre. 
Quelle: RP vom 19.11.2016
Foto: pixabay/geralt

 


Speichern Sie diese auf: